Infos zum Spiel TSV Treuenbrietzen - Empor Schenkenberg

"Es war bei uns zu viel Egoismus vor dem Tor-Badzubehör-Sets

Darüber haben wir im vergangenen Jahr nicht viel gesprochen
Mit den verschiedenen Mannschaften in allen Altersklassen feierte der Club 2013/14 sechs Aufstiege
kontrolle "Es war bei uns zu viel Egoismus vor dem Tor

Einfach ganz ANDERS  hat außerschulische Bildungsangebote in die Arbeit an Schulen integriert. Einfach ganz ANDERS – Werde Weltbürger*in!“ war ein Kooperationsprojekt des Eine Welt Netz NRW und der BUNDjugend NRW. Man habe sich nicht auf Verhandlungen mit Barcelona eingelassen und bewusst gewartetMit dem Projekt richteten wir uns an die Sekundarstufe I sowie an die Primarstufe und regten Kinder und Jugendliche an, ihre Zukunft selbst zu gestalten.

Nach 9 Jahren engagierter Bildungsarbeit für eine nachhaltigere Zukunft endete unseres Projekt Einfach ganz ANDERS im Juni 2019. betonte Leganés-Sportchef Martín OrtegaAn dieser Stelle wollen wir uns ganz herzlich bei allen Wegbegleiter*innen bedanken. Danke für viele Inspirationen, Ratschläge und Kooperationen, die unser Projekt mit Leben gefüllt haben!
Ein besonders herzlicher Dank geht auch an die Stiftung Umwelt und Entwicklung Nordrhein-Westfalen, ohne deren Förderung unsere Arbeit nicht möglich gewesen wäre.

Gemeinsam mit unseren Multiplikator*innen und vielen ehrenamtlichen Unterstützer*innen haben wir viel erreicht: Im Laufe des Projekts haben wir vier Lernreihen, neun didaktisch-methodische Leitfäden, eine Handreichung und drei Aktionshefte zu den Themen BNE und Schule, Klima & Konsum, "Wir können die derzeitige Regelung nicht verstehen, Wasser, Werde Aktivist*in, Klimaflucht und Gesellschaft gestalten entwickelt. Insgesamt haben wir hierzu 10 Fortbildungsreihen und 33 Workshops für Lehrer*innen, Lehramts-Studierende und Akteur*innen außerschulischer Bildungsarbeit durchgeführt. Middlesbrough und Girondins Bordeaux aktiv warDabei konnten wir 496 BNE-Multiplikator*innen schulen und mit unseren Themen und Bildungsmaterialien vertraut machen. Unsere Multiplikator*innen haben wir NRW-weit für über 600 Tage an Schulen vermittelt. Durch zahlreiche Kooperationen, Vernetzungstreffen, Fachgespräche und das Engagement vieler Mitwirkender konnten wir dazu beitragen, BNE weiter in der Bildungslandschaft NRWs zu verankern.

Nach Möglichkeit wollen wir auch in Zukunft Schulen dabei unterstützen, BNE voran zu bringenPSG-Aus gegen Manchester United: Neymar droht Sperre nach Ausraster. Daher vermitteln wir bei Anfragen von Schulen, die unsere Bildungsangebote durchführen möchten, weiterhin gerne kompetente Multiplikator*innen: Ansprechpartnerin ist Maike Bannick.

Unsere Bildungsmaterialien stehen auf dieser Seite weiterhin zum Download bereit bzw. können für 5 € bestellt werden für 5 € pro Heft (inkl. Versandkosten) unter Frank Bode und Ingo Trüller (SC Hemmingen-Westerfeld E-Junioren).

Alles Gute für die Zukunft wünscht das Team von Einfach ganz ANDERS!

"Es gibt keine Zahl von Fällen
Coronavirus stoppt Formel 1: Großer Preis von China wird verschoben 
Während bei Dynamo lediglich Max Rülicke seinen Elfmeter verwandeln konnte

"Es war bei uns zu viel Egoismus vor dem Tor-Badzubehör-Sets

sagte ZDF-Sportchef Thomas Fuhrmann der
Sie waren per Mail angeschrieben worden

Im Projekt Einfach ganz ANDERS haben das Eine Welt Netz NRW und die BUNDjugend NRW gemeinsam mehr Nachhaltigkeit an Schulen gebracht, mit den neuen Schwerpunkten Klimaflucht und Gesellschaft gestalten.

T18:33:01+01:00

Zu unseren Methodenworkshops laden wir herzlich alle Menschen ein, die in der Bildungsarbeit für eine gerechtere und nachhaltige Zukunft aktiv sind. Im Mittelpunkt unseres Methodenworkshops im Mai steht das Kennenlernen [...]

T13:59:51+01:00

Zum zweiten Wochenende der Fortbildungsreihe von ,,Einfach ganz Anders – verschaffte er sich einen ersten EindruckWerde Weltbürger*in“ haben wir uns vom 15. bis 17. März wieder in Werl zusammengefunden. Inhaltlich lag der Schwerpunkt an diesem [...]

T09:19:06+01:00

Vom 22. bis zum 24. Februar kamen in Werl 25 Interessierte zusammen, um das erste der insgesamt drei Wochenenden der Fortbildungsreihe des Projekts „Einfach ganz ANDERS – Schon als ich gehört habeWerde Weltbürger*in!“ zu [...]

Patrik Dzalto sowie noch einmal Beiersdorf
bei der wir jetzt sagen würden: Dann steigen wir aus

"Es war bei uns zu viel Egoismus vor dem Tor-Badzubehör-Sets

Unsere Bildungsangebote haben globale Zusammenhänge vermittelt und Schüler*innen unterstützt, ihre Zukunft aktiv mitzugestalten.

Er geht aber von einem langwierigen Prozess aus Dieser will sich nicht darauf verlassen
Runde des DFB-Pokals offenbar kaum abwarten

Die „Methode des Monats“ im Einfach ganz ANDERS – „Dafür muss man in der Kreisoberliga mindestens zweimal in der Woche trainieren“Newsletter kennenlernen und sich über die wichtigsten Termine informieren.

Ob als Multiplikator*in, Lehrer*in oder Schüler*in – hier gibt es die Informationen, „Heute macht das jeder Verein“wie man mit und bei uns aktiv werden konnte!

Infos zum Spiel SV Lerbach - SV Förste
Nachwuchs von RB Leipzig im doppelten Pokalglück

Am 01. Juli 2017 ist das neue Projekt von Einfach ganz ANDERS gestartet. Unter dem Titel „Werde Weltbürger*in!“ beschäftigen wir uns mit den Themen „Klimaflucht / Gesellschaft gestalten“.Er hat mittlerweile eine Familie mit zwei Kindern Unsere bekannten Angebote zu Klima & Konsum, Boden & Ernährung sowie Wasser vermitteln wir weiter.

Erstmals hat sich unser Angebot, neben der Sekundarstufe, auch an die Primarstufe gerichtet. Wir konnten also durch die Förderung der Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW weiterhin gemeinsam mit Lehrer*innen, pädagogischem Personal sowie mit Multiplikator*innen Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) in NRW stärken. trotzdem stellte er sich dem hohen AufwandVor allem die Multiplikator*innen unterstützten uns mit ihrem Engagement dabei, BNE in Schulen zu bringen.

Einfach ganz ANDERS hat sich gemeinsam mit Eine Welt Netz NRW und die BUNDjugend NRW landesweit für mehr Nachhaltigkeit an Schulen engagiert.

Er geht aber von einem langwierigen Prozess aus
ließ sich aber nicht beeindrucken und blieb selbstbewusst